Bildungsmediale

REDNET und HP präsentieren IT-Lösungen auf der Bildungsmediale.

Wie digitale Bildung in Schulen etabliert werden kann, war das Thema der Bildungsmediale 2016, mit dem sich Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung auseinandersetzten. REDNET und HP zeigten den Teilnehmern dabei passgenaue IT-Lösungen auf.

Als Plattform für Diskussion und Austausch über Schulen in der digitalisierten Gesellschaft ins Leben gerufen, fand die Bildungsmediale bereits zum zweiten Mal statt. In verschiedenen Impulsvorträgen beleuchteten Experten den aktuellen Stand der Medienbildung und welche Rolle diese in Schulen überhaupt spielt. Wichtig sei, dass diese künftig auch ein Bestandteil der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften werde, hieß es bei der Auftaktveranstaltung im Rahmen der Bildungsmediale.

Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ vorgestellt.
Jun.-Prof. Dr. Jasmin Bastian von der AG Medienpädagogik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stellte in ihrem Vortrag unter anderem das rheinland-pfälzische Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ vor, das die Medienkompetenz an Schulen stärken soll. Anschließend hatten die 140 angemeldeten Teilnehmer die Möglichkeit, sich in Workshops über die Themen Schulentwicklung, Lehrerfortbildung und Medienbildung zu informieren.

Gut besucht war auch die Ausstellung. Dort zeigten HP und REDNET aktuelle IT-Lösungen für den Bildungsbereich auf. Auf großes Interesse stießen der HP Sprout Pro und das Neue HP X2 210 G2 mit dem HP School Pack 2.0.