Office

Word, Excel, Powerpoint und Co. – Office für die Schule.

Nahezu jeder Schüler hat schon mal etwas von Office gehört, auch in jungen Jahren. Weil sich viele zumindest mit Programmen wie Word, Excel oder PowerPoint grundlegend auskennen, spricht einiges dafür, diese auch in der Schule anzuwenden und die Kompetenz der Schüler in deren Anwendung auszubauen. Die Programme sind sowohl über Office 365 Education als auch über Office 2016 verfügbar. In beiden Paketen sind folgende Programme enthalten:


  • Word ist das bestens bekannte Schreibprogramm, das beim Anfertigen von Notizen im Unterricht, beim Verfassen von Referaten oder beim Erstellen einer Facharbeit eine wichtige Rolle spielt.

  • Excel ist ein Programm zur Tabellenkalkulation, mit dem Funktionen und Formeln berechnet werden oder auch Diagramme für den Mathe- oder Physikunterricht oder für Referate erstellt werden können.

  • PowerPoint hilft Schülern wie Lehrern dabei, Präsentationen zu erstellen und so beispielsweise bei Referaten oder bei der Einführung eines neuen Unterrichtsthemas zu überzeugen.

  • OneNote ist ein elektronischer Notizzettel, in dem schnell und einfach Informationen zusammengetragen und mit anderen geteilt werden können. Zudem ist es möglich, über OneNote den Unterricht zu verwalten und zu organisieren oder recht einfach zusammenzuarbeiten. OneNote gewinnt in Schulen aufgrund seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten zunehmend an Bedeutung.

  • Outlook für den Versand von E-Mails lässt sich dazu einsetzen, mit Eltern und Schülern Kontakt zu halten und die eigenen Termine zu organisieren.

  • Access als professionelle Datenbanksoftware und Publisher zum Erstellen von Layouts sind für Fachunterrichte im Bereich Informatik und Publizistik interessante Anwendungen.

Office 365 Education: Mehr Flexibilität für Bildungseinrichtungen.
Während Office 2016 als Desktop-Anwendung entweder als Box im Handel oder über einen Online-Download erhältlich ist, bei dem das Paket einmalig für einen Festpreis erworben werden kann, bietet Office 365 Education Bildungseinrichtungen mehr Flexibilität. Die Programme stehen dabei online sowie lokal zur Verfügung und sind somit immer in der aktuellsten Version. Bildungseinrichtungen entscheiden dabei selbst, ob die Daten in der Microsoft Cloud oder auf dem PC liegen. Mit dem Online-Speicher haben sie auch die Möglichkeit, Daten und Dokumente zu teilen und gemeinsam daran zu arbeiten, egal von welchem Ort aus.

Zusätzlich zu einem OneNote-Kursnotizbuch und einem Terrabyte Speicher auf der Microsoft-eigenen Cloud OneDrive stehen Bildungseinrichtungen bei Office 365 Education weitere Anwendungen zur Verfügung. Skype for Business zum Austausch per Sofortnachricht oder Sprachanruf, Exchange Online zum Versand von E-Mails und zur Termin- und Kontaktverwaltung, Share Point Online als gemeinsamer Speicherplatz und Yammer Enterprise zum Austausch von Lehrenden und Lernenden in einem sicheren Netzwerk zählen dazu. Die Abrechnung von Office 365 Education erfolgt monatlich oder jährlich über ein Abomodell, sofern die Bildungseinrichtungen die Lösung nicht kostenfrei über den FWU-Vertrag nutzen können.

Registrieren und kostenlos nutzen.
Schüler und Lehrer können Office 365 Education kostenlos nutzen, wenn ihre Schule Microsoft-Kunde ist und einen FWU-Vertrag gezeichnet hat. Hierfür können sie sich einfach mit einer schulischen E-Mail-Adresse registrieren, über die auch externe E-Mails empfangen werden können. Danach kann es mit der Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten von Office 365 Education auch schon losgehen. Bei Fragen rund um Office helfen Ihnen gerne auch die Vertriebsbeauftragten weiter.