Systemintegration

Damit alles reibungslos ineinander greift.

Auch wenn die grundlegenden Fragen rund um die Beschaffung der Windows-Tablets geklärt sind, kann es dennoch nicht gleich losgehen. Schließlich muss auch bedacht werden, dass sich die Tablets in die vorhandene Schul-IT einfügen müssen. In diesem Zusammenhang stehen die IT-Administratoren immer wieder vor der Herausforderung, dass Geräte verschiedener Hersteller innerhalb des Schulgebäudes zum Einsatz kommen und auch parallel verwendet werden sollen oder dass das WLAN doch nicht ganz so stabil ist wie anfänglich vermutet.

Lösungen zur effektiven Administration.
Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die Windows-Geräte später eingerichtet, verwaltet und auf dem neuesten Stand gehalten werden können. Der HP Touch Point Manager ist eine dieser Lösungen, dessen Vorteile es gegenüber anderen Mobile Device Management-Systemen abzuwägen gilt. Damit die IT-Verantwortlichen später mit der Lösung umgehen können, ist gegebenenfalls noch eine Schulung notwendig.

Deshalb sollten sich Bildungseinrichtungen bei der Anschaffung von Tablets oder anderen IT-Lösungen immer auch mit den Fragen der Systemintegration auseinandersetzen. Hier kann gegebenenfalls ein Medienzentrum beratend zur Seite stehen oder die Schule wendet sich an externe Dienstleister wie REDNET, die bei Bedarf eine individuell passende und schlaue Umsetzung finden.