HP Touchpoint Manager

Zentral und benutzerfreundlich Tablet und Co. verwalten.

Tablets und Notebooks sind aus vielen Klassenzimmern inzwischen nicht mehr wegzudenken. Das ermöglicht nicht nur neue Lehrmethoden und Lernerfahrungen, sondern stellt insbesondere auch die IT-Verantwortlichen in den Bildungseinrichtungen vor eine immer größere Herausforderung. Schließlich müssen die Geräte immer auf dem neuesten Stand sein und zentral verwaltet werden. Der HP Touch Point Manager bietet hierfür eine zentrale plattformunabhängige Lösung zur Verwaltung von Geräten über ein intuitiv zu bedienendes Dashboard. Er lässt sich schnell und einfach installieren und anwenden, sodass man innerhalb weniger Minuten startbereit ist.

Schnell handeln bei vergessenem Passwort.
Durch die zusätzlichen Funktionen der Pro-Version lassen sich auch Windows-Anwendungen auf den Endgeräten bereitstellen und die Schüler so zentral mit Informations- und Unterrichtsmaterialien versorgen. Eine Kennwort- und WLAN-Bereitstellung ist ebenfalls möglich. IT-Administratoren können den HP Touch Point Manager auch so konfigurieren, dass verwaltete Benutzer, also etwa die Lehrer, kleinere Aufgaben wie beispielsweise die Verwaltung von Passwörtern für unterschiedliche Plattformen selbstständig handhaben können. Auf diese Weise kann die Lehrkraft schnell handeln, wenn doch mal eins vergessen geht und mit dem Unterricht schnell wie gewohnt fortfahren.

Da es sich um eine Cloud-basierte Lösung nach EU-Standard handelt, können IT-Verantwortliche von jedem Standort mit Internetzugang aus über die Remote-Steuerung auf die Geräte von Schülern und Lehrern zugreifen und bestehende Probleme sofort beheben. Weil so Ausfallzeiten aufgrund IT-bedingter Probleme minimiert werden, erhöht das die Produktivität von Lehrenden und Lernenden, die sich auf die konkreten Unterrichtsinhalte konzentrieren können.

Immer up-to-date.
Der HP Touch Point Manager unterstützt auch bei der Einhaltung schulinterner Sicherheitsrichtlinien, da diese so zentral bereitgestellt und deren Beachtung sichergestellt werden kann. Darüber hinaus überwacht die Lösung auch, dass Firewall und Antivirus-Anwendungen auf Windows-basierten Geräten aktiviert sind. Geht mal ein Gerät verloren, können IT-Verantwortliche dieses aus der Ferne sperren und die Daten löschen, was sie vor dem unbefugten Zugriff Dritter schützt. Weitere Informationen, wie sich der HP Touch Point Manager auch in Ihrer Schule integrieren lässt, erhalten Sie von unseren Vertriebsbeauftragten.