Umsetzung

Es kann los gehen: So gelingt die Umsetzung.

Alles ist akribisch geplant und vorbereitet, die Technik ist funktionsfähig, die Lehrer geschult und motiviert. Fehlt nur noch eins: der Startschuss. Der erfolgt am besten bei einem Medientag, vor allem dann, wenn die Tablets personalisiert in einem 1:1-Modell eingesetzt werden sollen. Das hat den Vorteil, dass sich die Schüler spielerisch und in Ruhe mit den Geräten und der ein oder anderen wichtigen App vertraut machen und dass die Dos and Don’ts noch einmal thematisiert werden können. Sollen die Geräte im Rahmen einer Ausleihe eingesetzt werden, ist zumindest eine Einführungsstunde ratsam, um darin grundlegende Funktionen zu klären und um die Schüler auf die mobilen Lernbegleiter einzustimmen.

Wichtige Impulse von Fachkollegen während Umsetzungsphase.
Auch wenn alles erfolgreich angelaufen ist, das Projekt lebt von regelmäßigem Austausch und wird dadurch bereichert. Schließlich macht jeder Lehrer seine eigenen Erfahrungen, findet heraus, was gut bei bestimmten Klassenstufen funktioniert und was nicht und welche Apps für sein Fach besonders geeignet sind. Diese können beispielsweise in einer schulinternen Liste zusammengetragen und immer weiter ergänzt werden. Auch wenn mal was nicht so rund läuft, können die Kollegen sicher wertvolle Impulse geben. Einen wichtigen Stellenwert nehmen auch in der Umsetzungsphase nach wie vor Fortbildungen ein, da diese das medienpädagogische Repertoire der Lehrer erweitern und oft auch für spezielle Apps sensibilisieren, die der ein oder andere so vielleicht noch nicht auf dem Schirm hatte.

Kommunikation ist aber nicht nur innerhalb der Projektgruppe, sondern gerade auch mit den Schülern und den Eltern wichtig, da diese eine wesentliche Stütze für das Projekt sind und so das Wir-Gefühl gestärkt wird. Dazu trägt auch die Öffentlichkeitsarbeit bei, die die Schule rund um das Tablet-Projekt betreibt. Damit kann sie ihr Schulprofil schärfen und vielleicht sogar zum Vorreiter in ihrer Region für die Nachbarschulen werden. Sie benötigen weitere Informationen rund um die Umsetzung von nachhaltig erfolgreichen Tablet-Projekten? Sprechen Sie uns an.